Dehydration!

Die Folgen des chronischen Wassermangels



Je älter wir werden, umso weniger verlangt unser Körper nach Wasser. Dehydration ist die Folge. Der Wassergehalt in den Zellen nimmt stetig ab.

Das Volumen, die Elastizität und die Aufgaben unserer Körperzellen werden im wesentlichen durch deren Wassergehalt bestimmt.

Wenn zuwenig Wasser in den Zellen ist, werden sie in ihren Aktivitäten und Funktionen gehemmt, gestört oder gar zerstört.

Dieser Wassermangel führt unweigerlich zu einer Übersäuerung unseres Körpers.

Wenn Sie unter folgenden Erscheinungen leiden, dann ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass Ihr Körper übersäuert ist!


  • Magenschleimhautentzündungen
  • Dickdarmentzündungen
  • Gelenksentzündungen
  • Herzbeschwerden
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Allergien
  • Heuschnupfen
  • erhöhter Blutdruck
  • Übergewicht
  • erhöte Blutzuckerwerte (Diabetes)
  • erhöte Cholesterinwerte


Im Weiteren...

nimmt die aus dem Wasser gewonnene hydroelektrische Energie ab.

Wichtige chemische Reaktionen, die für den Auf-, Ab- und Umbau im Körper ablaufen müssen, werden verzögert oder gar nicht mehr stattfinden.

Der osmotische Fluss an den Zellmembranen nimmt ab. Nimmt der Fluss ab, so wird weniger hydroelektrische Energie erzeugt. Diese Energie wird in Form von ATP (AdenosinTriPhosphat) und GTP (GuanidinTriPhosphat) gespeichert.

ATP und GTP dienen zur chemischen Herstellung wichtiger Stoffe, den Botenstoffen (Neurotransmitter).

Wenn nicht genügend Wasser (Sauerstoff und Wasserstoff) vorhanden ist, aus deren Spaltung hydroelektrische Energie gewonnen werden kann, greift unser Körper auf Zucker bzw. Glucose zur Energiegewinnung und Herstellung von ATP und GTP zurück.

Der Abbau von Zucker ist ein Gärungsprozess und erzeugt als Nebenprodukt Milchsäure.

Den "Krankheiten" werden Namen gegeben, die für einen einzigen Begriff stehen könnten und dieser Begriff heisst: Dehydration oder Austrocknung

Anstelle all dieser erfundenen "Krankheiten" müsste - in vielen Fällen - nur noch ein Mangel behandelt werden - Denn Mangel an Wasser!


Schäden am Stützgewebe durch Dehydration

Am schnellsten macht sich die Austrocknung unseres Körpers im Stützgewebe bemerkbar. Die Knochen, Sehnen und Knorpel haben einen geringen Wasseranteil, und dennoch ist Wasser für deren Elastizität von emormer Bedeutung.

Eine Unterversorgung des Stützgewebes mit Wasser kann zu vermehrten Rissen und Zerrungen der Strukturen führen. Dehydrierte Knorpel können Ihre Funktion als Dämpfer nicht mehr erfüllen.

Die Knorpelschichten werden nicht mehr mit genügend Flüssigkeit versorgt, und dies führt zu schmerzhaften Reibungsschäden.

Vor allem die Zwischenwirbelscheiben (Discus intervertebralis) im Lendenwirbelbereich sind sehr anfällig. Der 5. Lendenzwischenwirbel (L5) ist am meisten gefährdet, er trägt ca. 3/4 des gesamten Körpergewichtes.

In der Mitte dieser Knorpelstruktur (Anulus fibrosus) befindet sich eine galertartige Flüssigkeit (Nucleus pulposus). Diese Flüssigkeit dient der Dämpfung und der Beweglichkeit der Wirbelsäule.

dehydration

Wenn die Zwischenwirbel auf Grund des Wassermangels spröde werden, bilden sich feine Risse. Bis zu diesem Zeitpunkt merken wir noch nicht viel davon.

Bereits eine Verlagerung des Nucleus kann zu Rückenschmerzen führen.

Kennen Sie Menschen die über Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich klagen?

Dies  muss nicht immer auf einen Wassermangel zurückzuführen sein. Die Wahrscheinlichkeit ist aber sehr hoch.

Diese Schmerzen sind erste Warnsignale!

Bei hoher Belastung kann der Zwischenwirbel durchreissen und die galertartige Flüssigkeit austreten. Der Zwischenwirbel ist unwiederruflich zerstört.

Der Bandscheibenvorfall ist sehr schmerzhaft, weil die Wirbel zusammenfallen und die Spinalnerven, die im Wirbelkanal verlaufen, zusammengedrückt werden.

dehydration

Die Operationstechniken werden immer besser. Nicht in jedem Fall ist eine Operation möglich und wenn, dann sind Operationen an der Wirbelsäule immer mit einem Restrisiko behaftet.


Vermeiden Sie diesen "Vorfall" und deren schmerzhafte Folgen!

Wenn Sie...

mehr Wissen wollen, dann empfehle ich Ihnen die Bücher von Dr. Faridun Batmanghelidj zu lesen.

Sie werden feststellen, dass es unumgänglich ist, genügend von diesem wichtigen Elexier zu trinken. Hier eine Aussage aus seinem Buch  "Wasser die gesunde Lösung"


"Chronische zelluläre Dehydration ist sehr schmerzhaft und führt in die Krankheit oder den vorzeitigen Tod. Äussere Anzeichen einer Dehydration wurden bisher als Krankheiten unbekannten Ursprungs betrachtet. Viele Menschen sind nicht krank, sie haben Durst."

Faridun Batmanghelidj


Natürlich kann nicht alleine ein Wassermangel, für die oben erwähnten Leiden, verantwortlich gemacht werden.

Wenn Sie genügend sauberes Wasser trinken und sich Erden, dann sind alleine diese zwei Dinge von höchstem Wert für Ihre Gesundheit und Vitalität.







zurück von Dehydration zu Gesundheit & Trinken




Recent Articles

  1. - Film Water - Die geheime Macht des Wassers

    Sep 13, 15 07:04 PM

    Der Film Water - Die geheime Macht des Wassers. WIe speichert Wasser Information.

    Read More

  2. - Gesundheit & Wasser - Das Lebenselexier Nr. 2 fuer unsere Gesundheit!

    Feb 25, 15 02:05 AM

    Die Qualitaet des Wassers, das wir trinken, hat einen grossen Einfluss auf unsere Gesundheit. Welche Kriterien muss "Trinkwasser" erfuellen.

    Read More

  3. Erden - Etwas vom Besten was Sie für Ihre Gesundheit tun können!

    Feb 24, 15 09:29 AM

    Erden - heisst mit nackten Füssen auf der Erde zu stehen, nicht mehr und nicht weniger. Wo bleibt der Kontakt zur Erde wenn Sie schlafen?

    Read More