Gesundheit & Wasserstoffperoxid

Die Medizingeschichte von Wasserstoffperoxid.


Wasserstoffperoxid ist ein aussergewöhnlicher Stoff, den Sie nicht ausser acht lassen sollten, wenn es um Ihre Gesundheit geht.

Es klingt wie ein Märchen, wenn Sie sich die Mühe machen, diesem Stoff in der Medizingeschichte nachzugehen. Das gilt auch für Ozon.

Sie müssen das nicht...
Das Wichtigste habe ich für Sie ausfindig gemacht.

vor über hundert Jahren...
wurde Wasserstoffperoxid für die medizinische Anwendung entdeckt.

H2O2 wurde mit grossem Erfolg gegen verschiedene Leiden wie Krebs, Asthma, Diphterie usw., die bis zu diesem Zeitpunkt schwer heilbar waren, eingesetzt.

Es ist äusserst seltsam, dass nicht mehr medizinische Forschungsarbeiten über diesen höchst wirksamen Stoff durchgeführt werden.

Bis heute hört man in der Fachwelt selten etwas darüber. Kein Immunologe scheint sich dafür zu interessieren. An den medizinischen Fakultäten wird nicht darüber diskutiert. Warum? Dieser Stoff ist schlicht und einfach wirtschaftlich uninteressant.


Das wichtigste "Werkzeug" für jeden Arzt ist die Arznei. Wenn er um das Wohlergehen seiner Mitmenschen bemüht ist, dann ist er dazu verpflichtet, die besten "Werkzeuge" für sie zu finden!

Akmosoph



Die Untersuchungen von Dr. Love

Im März 1888 veröffentlicht Dr. Love, der als Arzt im Stadtspital von St. Louis arbeitete, im JAMA (Journal of American Medical Association), einen Artikel mit dem folgenden Titel...


"Peroxide of Hydrogen as a Remedial Agent"

"Die arzneiliche Wirkung von Wasserstoffperoxid"

Wasserstoffperoxid, Dr Love




Dr. Love machte darin folgende Aussage...

"In meiner Klinik heilte ich Uteruskrebs, Asthma, Keuchhusten, Scharlachfieber und Diphtherie mit Sauerstoffwasser". Die wohltuende Wirkung war offensichtlich und die unangenehmen Symptome verschwanden innerhalb von drei bis vier Tagen."

Dieser Artikel im JAMA erregte das Interesse anderer Ärzte.

1888 berichtete Dr.P.R. Cortelyou über seine medizinischen Erfahrung mit der Anwendung von Wasserstoffperoxid.

Darauf begannen v.a. Ärzte in den USA mit grossem Erfolg damit zu experimentieren. Wasserstoffperoxid gewann immer mehr Beachtung in der Medizin und in der Industrie.


Nikolas Tesla und sein ozonisiertes Olivenöl

Kurz nachdem Nikolas Tesla 1896 seinen Ozon - Generator patentiert hat, begann er ozonisiertes Olivenöl an Ärzte zu vermarkten.

Sein ozonisiertes Olivenöl produzierte er, indem er das Öl während 2 Monaten unter dem Einfluss eines permanenten Magnetfeldes mit Ozon anreicherte. Es wurde bekannt unter dem Namen Glycozone.


Die Arbeiten von Prof. Charles Marchland

Von 1880-1904 veröffentlichte Prof. Charles Marchland, ein französischer Chemiker, der in New York lebte, 18 Bücher über die Anwendung von Wasserstoffperoxid und Ozon.

1904 veröffentlichte er eine medizinische Abhandlung über Glycozone mit folgendem Titel...


"The Therapeutical Applications of Hydrozone and Glycozone"

"Die therapeutische Verabreichung von Hydrozone und Glycozone
18th Edition, New York 1904, Repuplished by Walter Grotz




Wassertoffperoxid, Hydrozone


Hydrozone ist eine Wasserstoffperoxidlösung.

Glycozone C10H18O3 ist ozonisiertes Glycerin bzw. Olivenöl

In diesem Buch wird von vielen amerikanischen Ärzten die medizinische Anwendung von Wasserstoffperoxid bzw. Glycozone und Hydrozon als äusserst effizient dokumentiert.

Krankheiten, die sich bis zu diesem Zeitpunkt als kaum heilbar erwiesen haben, konnten mit der Anwendung von Wasserstoffperoxid geheilt werden.


Die Armeeärzte Dr. Oliver und Dr. Murphy

Dr. Oliver und Dr. Murphy dienten als englische Armeeärzte in Indien. Sie arbeiteten Tag und Nacht um der Grippe-Epidemie, die unter den Ghurkas grassierte und in 80% der Fälle einen tödlichen Verlauf hatte, Herr zu werden.

Einer der Soldaten lag schon mehrere Tage im Delirium. Hoffnungslos zum Tode verurteilt entschieden sich die beiden Ärzte dazu, ihm während 15 Minuten, 60ml 3%tigeH2O2-Lösung gemischt mit 240ml physiologischer Salzlösung, direkt in die Venen zu spritzen.

Zu Ihrem grossen Erstaunen begann der Soldat sehr stark zu schwitzen und verfiel in eine tiefen Schlaf. Nach einigen Stunden wachte der Soldat auf und verlangte nach Essen. Am nächsten Tag verlies er völlig gesund das Spital.

Dr. Oliver und Dr. Murphy berichteten 1924 über die gesammelten Erfahrungen und die erfolgreiche Behandlung der Grippeepidemie mit Wasserstoffperoxid. Nach dem 1. Weltkrieg starben über 20 Millionen Menschen an dieser gefährlichen Grippe.





Dr. William Frederick Koch und sein Glyoxylid

Dr. William Frederick Koch (1885-1967) war ein renommierter Chemiker und Arzt. Berühmter war sein Onkel, Heinrich Hermann Robert Koch (1843-1910) dem man mehr Beachtung schenkte und der Ihnen sicherlich bekannt ist.

William Frederick Koch befasste sich vorallem damit, Krankheiten mit Wasserstoffperoxid zu behandeln. Er war ein Student von Prof. Moses Gomberg. Dieser entdeckte die sogenannten "freien Radikale", von denen Sie heute so viel hören.

William Frederick Koch verwendete eine homöopathische Dillution, die er Glyoxylid nannte. Er verabreichte sie über mehrere Monate unter Einhaltung einer strikten Diät und Lebensweise.

1921 erschien eine seiner wichtigsten Abhandlungen über Glyoxylid...


"The Survival Factor in Neoplastic and Viral Diseases"

The Inter. Oxid. Instit., Priest River, Idaho, 83856. 1921


Über die Anwendung seiner Therapie in Kliniken und Versuchsreihen bei Menschen und Tieren wurde sehr viel geschrieben. Seine Therapiemethode wurde mit grossem Erfolg gegen verschiedene Krankheiten inkl. Krebs und andere Infektionskrankheiten bei Menschen und Tieren angewendet.

Dr. William Frederick Koch wurde in Brasilien ermordet, nachdem er in den USA gejagt und aus dem Land verwiesen wurde.


Father Richard Willhelm

Father Richard Willhelm war in den 40iger Jahren des letzten Jahrhunderts ein weiterer Pionier, der Wasserstoffperoxid und seine Anwendung einem breiten Publikum zugänglich machte.

Er ist der Gründer von ECHO (Educational Concern for Hydrogen PerOxide).

ECHO ist eine Non-Profit Organisation mit dem Ziel, die Menschen über die sichere und höchst effiziente, therapeutische Anwendung von H2O2, aufzuklären.


Der Pionier Dr. Charles H. Farr

Dr. Charles H. Farr erhielt seine Doktorwürde für Medizin und Pharmazie von der "University of Oklahoma School of Medicin". Als Privatarzt begleitete er klinische Studien seit 1962.

Er war unter anderem der Gründer und der ehemalige Vorsitzende der "American Board of Chelation Therapy" und Gründer der IBOM (International Academy of Bio-Oxidative Medicin).

und Mitglied in folgenden Organisationen...

  • American Medical Association
  • American Association for Advancement of Sience
  • Oklahoma Academy of Science
  • Sigma XI
  • Southwestern Section Society of Experimental Biology and Medicin
  • International Academy of Preventive Medicin
  • Academy of Metabology
  • American Holistic Medical Assocation

Dr. Charles H. Farr war eine brilliante Persönlichkeit auf dem Gebiet der Medizin und Autor von über 30 wissenschaftlichen und medizinischen Publikationen.

Eines seiner wichtigsten und letzten veröffentlichten Werke erschien 1986 unter dem Originaltitel...


"THE THERAPEUTIC USE OF INTRAVENOUS HYDROGEN PEROXID"

"DIE INTRAVENÖSE ANWENDUNG VON WASSERSTOFFPEROXID"

Charles H. Farr, Md, PhD
A Review, Experimental Evidenc of Physiological Effect and Clinical Experience
Published November 1986, Revised January 1987




Er erhielt für seine aussergewöhnlichen Arbeiten mehrere Honorationen und Auszeichnungen unter anderem...

  • den Alpha Chi der "National Scholastic Honor Society"
  • die Lee R. Wilhite-Auszeichnung für seine excellenten wissenschaftlichen Schriften
  • 1952-1955 den Research Project Fellow der "University of Oklahoma School of Medicin"
  • 1956-1957 den Research Fellow vom "National Institutes of Health"
  • 1957-1959 den Research Fellow der "Arthritis and Rheumatic Foundation"
  • 1977 den Research Excelence Award in Chelation Therapy
  • 1978 den American Academy of Medical Preventics Achievement Award
  • 1982 den Carlos Lamar Award für seine aussergewöhnlichen Arbeiten zur Untersuchung und Entwicklung der Chelat-Therapie.


Schlussbetrachtung

Haben Sie...
schon je etwas in öffentlichen Medien darüber gelesen, gehört oder gesehen, dass mit Wasserstoffperoxid AIDS - Kranke mit Erfolg geheilt wurden?

Was glauben Sie?
Wie ist es möglich, dass eine der wichtigsten Entdeckungen in der gesamten Medizingeschichte der breiten Öffentlichkeit vorenthalten wird?

In Anbetracht der erstaunlichen und wissenschaftlich gut dokumentierten Heilerfolge mit H2O2 ist diese Feststellung äusserst seltsam und sollte Sie zum Nachdenken anregen.

Wasserstoffperoxid ist eine der grössten Entdeckungen in der Medizingeschichte.



akmosoph





zum Anfang der Seite

zurück zu Gesundheit & Wasserstoffperoxid

zur Hauptseite Top-Strategien für Ihre Gesundheit

-
-
-




Exclusive & Free Download!Das Geheimnis der Gesundheit
von Wallace Wattles

ˢᶜʰʳᵉⁱᵇᵉⁿ ˢⁱᵉ ˢⁱᶜʰ ʲᵉᵗᶻᵗ ʰⁱᵉʳ ᵉⁱⁿ ᵘⁿᵈ ᵈᵃˢ ᵇⁱˢ ᴴᵉᵘᵗᵉ ᵛᵉʳˢᶜʰᵒˡˡᵉⁿᵉ ᵂᵉʳᵏ <span style='font-size: 50%'>- ᴰⁱᵉ ᵂⁱˢˢᵉⁿˢᶜʰᵃᶠᵗ ᵈᵉˢ ᵂᵒʰˡᵇᵉᶠⁱⁿᵈᵉⁿˢ <span style='font-size: 50%'>- von ᵂᵃˡˡᵃᶜᵉ ᵂᵃᵗᵗˡᵉˢ ᵍᵉʰ<span style='font-size: 50%'>ört Ihnen.

ᵐᵉʰʳ ᵉʳᶠᵃʰʳᵉⁿ<span style='font-size: 50%'>...

ᴵʰʳᵉ ᴱᵐᵃⁱˡᵃᵈʳᵉˢˢᵉ ⁱˢᵗ ᵇᵉⁱ ᵘⁿˢ ˢⁱᶜʰᵉʳ ᵃᵘᶠᵍᵉʰᵒᵇᵉⁿ ᵘⁿᵈ ʷⁱʳᵈ ⁿⁱᶜʰᵗ ᵃⁿ ᴰʳⁱᵗᵗᵖᵉʳˢᵒⁿᵉⁿ ʷᵉⁱᵗᵉʳᵍᵉᵇᵉⁿ<span style='font-size: 50%'>. Wir bitten Sie darum, ᵉⁱⁿᵉⁿ ᵏᵒʳʳᵉᵏᵗᵉⁿ ⱽᵒʳⁿᵃᵐᵉⁿ ᵒᵈᵉʳ ᴬˡⁱᵃˢ ᶻᵘ ᵛᵉʳʷᵉⁿᵈᵉⁿ<span style='font-size: 50%'>. Wir senden nur personalisierte Emails. Dies tun wir um die Spamfilterkriterien zu verbessern.